Schulratgeber 

Home Schulsystem Hochbegabung Gesamtschule Kontakt

Gesamtschule Das dreigliedrige Schulsystem ist eine große Besonderheit des deutschen Bildungssystems. Im internationalen Vergleich ist die Gesamtschule sehr viel weiter verbreitet. In Ländern, in denen die Schüler ebenfalls je nach Lernleistungen in verschiedene Schultypen aufgeteilt werden, findet diese Aufteilung meist später und nicht so umfassend statt wie in Deutschland. Diese Besonderheit nährt immer wieder aufs Neue die bildungspolitischen Diskussionen um den Sinn und Zweck dieses Schulsystems. In vielen Bundesländern kam es zu Modellprojekten zur Einführung der Gesamtschule, eine flächendeckende Einführung fand jedoch in keinem Bundesland statt.


Gegner des dreigliedrigen Schulsystems sind oftmals der Meinung, dass dieses Bildungssystem sehr stark zur generationenübergreifenden Beibehaltung und Vertiefung sozialer Unterschiede beitrage. Da die Verteilung der Schüler auf die verschiedenen Schultypen, die ja eigentlich nach den Lernleistungen stattfinden soll, jedoch vielfach die sozialen Verhältnisse der Schüler wiederspiegele, finde auf diese Weise ein sozialer Ausleseprozess statt. In einer Gesamtschule hingegen könnten die schwächeren Schülern von den besseren lernen und so würde deren Leistung gesteigert und die soziale Auslese verringert, so die Gegner des dreigliedrigen Schulsystems.


Befürworter hingegen betonen, dass so der einzelne Schüler entsprechend seiner persönlichen Leistungen gefördert werden könne. Schüler mit geringerer Lernfähigkeit würden in einer Gesamtschule schnell den Anschluss verlieren, während begabtere Kinder ihre Fähigkeiten nicht entwickeln könnten.




2008 Copyright,All rights reserved. Css/Xhtml template designed by buytemplates.net