Schulratgeber 

Home Schulsystem Hochbegabung Gesamtschule Kontakt

Hochbegabung Hochbegabte: Eine weitere Ausnahme im Schulsystem
Genauso wie es Kinder und Jugendliche gibt, deren Lernfähigkeiten hinter den Ansprüchen des Schulsystems zurückbleiben und für die der Besuch einer Sonderschule empfehlenswert ist, gibt es auch Schüler, deren Lernfähigkeiten über das gewöhnliche Maß hinausragen.

Doch ist für diese Schüler eine besondere Förderung meistens nicht so einfach zu erhalten. Das liegt zum einen daran, dass die Anzahl der Schulen für Hochbegabte nur sehr klein ist. Der Besuch einer Schule für Hochbegabte kann, je nach Wohnort, mit einem unverhältnismäßig langen Schulweg verbunden sein oder gar den Besuch eines Internats erforderlich machen. Diese Probleme schrecken viele Schüler und Eltern ab, so dass oftmals weiterhin eine normale Schule besucht wird, obwohl die Lernfähigkeiten des Schülers über die Anforderungen eines normalen Gymnasiums hinausragen.

Ein weiterer Grund dafür, dass nur relativ wenig Hochbegabte an einer speziellen Schule gefördert werden, ist, dass die Hochbegabung oftmals nicht erkannt wird. Da die gewöhnliche Schulbildung oftmals von den Hochbegabten nicht als ausreichend empfunden wird, kann es schnell zu Langeweile kommen. Bei Schülern, die an einer gewöhnlichen Schule unterfördert sind, schlägt sich die überdurchschnittliche Begabung oftmals in Verhaltensauffälligkeiten und schlechten Noten nieder, die durch Langeweile verursacht werden. Die Bildung der gewöhnlichen Schule wird verweigert, so dass die Symptome der Hochbegabung manchmal das genaue Gegenteil vermuten lassen, nämlich dass der betreffende Schüler überfordert sei. Hier ist ein besonderes Gespür der Lehrer und auch der Eltern notwendig, um den wahren Grund der Probleme zu ermitteln.




2008 Copyright,All rights reserved. Css/Xhtml template designed by buytemplates.net