Schulratgeber 

Home Schulsystem Hochbegabung Gesamtschule Kontakt

Religionsunterricht Der Religionsunterricht in den Zeiten des kulturellen Wandels
Religionsunterricht gehört traditionell zum Lehrplan der deutschen Schulen. Damit werden seit Generationen die christlichen Fundamente zu stärken versucht und es wird nicht zuletzt der Bedeutung der Kirchen Tribut gezollt.

Doch ist der Religionsunterricht immer stärker umstritten.
Grund dafür ist der große Mitgliederschwund der Kirchen sowie die Integration fremder Kulturen und Religionen, die eine Gleichberechtigung fordern.
In Deutschland ist eigentlich die Trennung von Kirche und Staat festgeschrieben. In manchen Punkten jedoch wird diese Trennung nicht eingehalten. Das wichtigste Beispiel neben der Kirchensteuer ist der Religionsunterricht. Der Unterrichtsinhalt des Religionsunterrichts wird von den Kirchen gestaltet, obwohl er an einer staatlichen Schule stattfindet. Dieses traditionelle Recht der Kirchen ist aber sehr umstritten. Viele Bürger fordern die Abkehr vom traditionellen, von den Kirchen geleiteten konfessionellen Religionsunterricht und fordern die Einführung eines nicht an Religions- und Konfessionszugehörigkeit der Schüler gebundenen allgemeinen Ethik- und Religionsunterricht.

Wichtigstes Argument dafür ist der gesellschaftliche Wandel. Die Mitgliederzahlen der Kirchen schwinden ständig, die Zahl de wirklich kirchlich aktiven Menschen ist noch geringer. Durch die Einwanderer der letzten Jahrzehnte hat die Zahl der Bürger anderer Religionen so stark zugenommen, dass beispielsweise die islamische Gemeinschaft in Deutschland eine Gleichbehandlung fordert.

Die Diskussion um die Einführung eines islamischen Religionsunterricht spaltet die Gesellschaft und stellt auch den konfessionellen Religionsunterricht immer wieder in Frage. Doch die Kirchen wehren sich bislang erfolgreich gegen einen Einschnitt ihrer Befugnisse und Verteidigen sehr entschieden die bisherige Form des Religionsunterrichts.
Jedoch wird die Diskussion mit dem weiteren Zuwachs der islamischen Bevölkerung in Deutschland sowie dem zunehmenden Bedeutungsverlust der christlichen Kirchen noch weiter auf der Tagesordnung stehen und so ist das weitere Bestehen des Religionsunterrichts in seiner bisherigen Form nicht sicher.




2008 Copyright,All rights reserved. Css/Xhtml template designed by buytemplates.net