Schulratgeber 

Home Schulsystem Hochbegabung Gesamtschule Kontakt

Schulsystem Dreigliedriges Schulsystem oder Gesamtschule: Welche Vorteile bietet unser Bildungssystem?


Die ersten vier Jahre ihrer Schulbildung verbringen die meisten Schüler in einer Grundschule. In der Grundschule wird keine Trennung der Schüler nach ihren Lernleistungen vorgenommen. Alle Schüler besuchen gemeinsam eine Klasse, unabhängig von ihrer Leistungsfähigkeit. Nur wenige Schüler nehmen an dieser Schulform nicht teil, in erster Linie Schüler, die eine körperliche oder geistige Behinderung aufweisen oder einen erhöhten Fürderbedarf haben, wird der Besuch einer Sonderschule nahe gelegt.


Nach vier Jahren verlassen die Schüler in der Regel die Grundschule und besuchen eine weiterführende Schule. Hier gibt es in den meisten Bundesländern drei verschiedene Möglichkeiten. Die Schüler können eine Haupt oder Realschule oder ein Gymnasium besuchen. Dieser Grundtyp des dreigliedrigen Schulsystems wurde in manchen Bundesländern derart verändert, dass zwei Glieder des Schulsystems zu sogenannten Sekundar-, Regel- oder Mittelschulen vereinigt wurden. In anderen Bundesländern wurde die Gesamtschule eingeführt, in der die Schüler nicht nach ihren schulischen Leistungen getrennt werden.


Für den Besuch einer Realschule oder eines Gymnasiums ist eine Empfehlung für die entsprechende Schulart notwendig, die in der Regel vom Grundschullehrer vor dem Übergang in die Sekundarstufe angefertigt wird. Sollte der Schüler oder die Eltern mit der Empfehlung nicht einverstanden sein, besteht die Möglichkeit, durch das Bestehen einer weiterführenden Prüfung durch die Schulbehörden den Besuch eines anderen Schultyps durchzusetzen, ein allgemeiner Anspruch auf den Besuch einer Realschule oder eines Gymnasiums besteht allerdings nicht.




2008 Copyright,All rights reserved. Css/Xhtml template designed by buytemplates.net