Schulratgeber 

Home Schulsystem Hochbegabung Gesamtschule Kontakt

Wechsel Sollte es sich im Laufe der Zeit ergeben, dass der zu Beginn gewählte Schultyp nicht den tatsächlichen Leistungen eines Schülers entspricht, ist auch ein nachträglicher Wechsel möglich. Bei sehr guten Leistungen kann ein höherer Schultyp besucht werden, bei schlechten schulischen Leistungen hingegen ist es möglich, dass ein Schüler eine andere Schulform besuchen muss. Während im ersten Fall der Wechsel nur freiwillig vollzogen wird, kann ein Schüler mit schlechten Lernleistungen auch zwangsweise auf einen anderen Schultyp verwiesen werden.


Für Schüler, die sich erst später für einen höheren Bildungsabschluss entscheiden, besteht die Möglichkeit des so genannten zweiten Bildungswegs. So kann nach Abschluss eines bestimmten Schultyps entweder direkt im Anschluss, oder auch zu einem späteren Zeitpunkt ein höherer Bildungsabschluss nachgeholt werden. Diese Möglichkeit wird von sehr vielen Abgängern einer Haupt- oder Realschule genutzt und ermöglicht so vielen Menschen weitere berufliche Möglichkeiten oder die Aufnahme eines Studiums.

Der Hauptschulabschluss sowie der Realschulabschluss befähigen den Absolventen zur Aufnahme einer Berufsausbildung. Zur Aufnahme eines Hochschulstudiums wird normalerweise das Abitur, also de Abschluss des Gymnasiums benötigt. Eine Ausnahme stellt hier die Aufnahme eines Fachhochschulstudiums dar, das bereits mit der Fachhochschulreife möglich ist, die den Schülern eines Gymnasiums bereits ein Jahr ihrem Abschluss verliehen wird.
 




2008 Copyright,All rights reserved. Css/Xhtml template designed by buytemplates.net